Erste zentrale Fortbildungstagung für Set-Koordinatorinnen und Set-Koordinatoren der zweiten Welle des Programms SINUS-Transfer

Mit Beginn des Schuljahres 2005/06 startete die zweite Welle des Programms SINUS-Transfer. Die deutlich über 1800 gestiegene Zahl von beteiligten Schulen machte es erforderlich, weitere Set-Koordinatorinnen und Set-Koordinatoren für das Programm zu gewinnen. Auf der ersten zentralen Fortbildungstagung der zweiten Welle des Programms SINUS-Transfer vom 18. bis 21. September 2005 wurden die neu Hinzugekommenen zunächst mit den im Programm etablierten Arbeitsformen vertraut gemacht. Weiter fand ein erster Erfahrungsaustausch zwischen neuen und schon länger im Programm arbeitenden Koordinatorinnen und Koordinatoren statt.

 

Themenschwerpunkt: Grundlagen von SINUS-Transfer

 

Um den Beginn eines neuen Abschnitts im Programm zu verdeutlichen, standen Grundlagen von SINUS-Transfer in Vorträgen und Workshops am Beginn der Tagung. Prof. Dr. Manfred Prenzel gab einen Überblick über die Schwerpunkte des Programms und erläuterte die wesentlichen Grundlagen.

Anschließend stellte Dagmar Raab den neu gestalteten und erweiterten Zentralserver des Programms SINUS-Transfer vor. Eine übersichtliche Navigation, die konsequente Nutzung von Designelementen sowie die kompakte Darstellung von Inhalten sollen die Attraktivität des Angebots und seine Nutzung steigern.

Zwei Vorträge von Prof. Dr. Peter Baptist und Prof. Dr. Manfred Euler wandten sich dem Thema „Experimentieren“ in Mathematik und Naturwissenschaften zu. Die Referenten zeigten an zahlreichen Beispielen, wie Experimente gezielt Lernmöglichkeiten im Unterricht schaffen können.

 

Themenschwerpunkt: Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf

 

Am Dienstag lag der Schwerpunkt auf Möglichkeiten, Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf im Unterricht verstärkt zu unterstützen. Aus den Zwischenberichten der Länder zur ersten Welle ging hervor, dass dieser Bereich noch stärker berücksichtigt werden sollte. Dieser Empfehlung für die zweite Welle des Programms SINUS-Transfer entsprechend boten eine Reihe von Veranstaltungen Informationen zu diesem Thema.

 

Zu den Workshops

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Workshops sowie eine Vielzahl an Dokumenten zum Download (Präsentationen, Dokumentationen, Arbeitsblätter etc.).

Lesen Sie hier weiter >>




Quelle: www.leipzig-lexikon.de