Entdeckendes Lernen mit Schülerübungen

 

Rolf Herold stellt eine Unterrichtseinheit zum Thema Dichte vor, die von hoher Eigentätigkeit der Schülerinnen und Schüler geprägt ist.


Zur Durchführung des Experimentes erhält jeder Schüler einen quaderförmigen Körper, der aus Eisen, Holz, Aluminium … sein kann (mehrfache Verwendung des gleichen Materials!). 
Zunächst bestimmen die Schülerinnen und Schüler das Volumen „ihres“ Körpers über Länge, Breite und Höhe. Anschließend ermitteln sie mit Hilfe einer elektronischen Waage die Masse des Körpers. 
Alle Messwerte werden in eine gemeinsame Tabelle eingetragen. Hilfreich ist die Verwendung einer Tabellenkalkulation und Projektion über einen Beamer. Über das Programm kann unmittelbar das zugehörige Diagramm erstellt und projiziert werden. 
Schnell sind mehrere Halbgeraden zu erkennen. 




Die Diagramme zeigen die Auswertung von Holz und Eisen (mit Mausklick zur Vergrößerung)

Durch Vergleich der Körper erkennen die Schülerinnen und Schüler, dass jede Halbgerade einem spezifischen Material zuzuordnen ist. 
Damit lässt sich die Materialkonstante „Dichte“ z. B. über die Steigung der Geraden bzw. als Quotient aus Masse und Volumen einführen. 

Hier können Sie Hintergrundinformationen und zugehörige Arbeitsblätter zum Experiment "Dichte" herunterladen:

 

Dokumentation mit Arbeitsblättern (pdf, 115 kB)

 

Erläuterungen im Erfahrungsbericht zum Programm SINUS in Bayern (pdf, 200 kB)


<< zurück