Schavan: Mathematik braucht hohen Stellenwert im Bildungskanon

Sieger im Bundeswettbewerb Mathematik gekürt

PM 085/2007 des BMBF vom 24. April 2007

 

„Mathematik muss, ebenso wie die Naturwissenschaften, fester Bestandteil des Abiturs und des Bildungskanons sein.“ Das forderte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Dienstag in Berlin. „Es ist wichtig, dass wir Jugendliche für diese Fächer begeistern und ihnen die Bedeutung für unsere Gesellschaft vermitteln. Es ist ebenso wichtig, dass sie verbindlich solide Grundlagen in diesen Fächern erhalten.“

 

..... Um die gesellschaftliche Bedeutung der Mathematik noch mehr in den Fokus zu stellen, hat Bundesministerin Schavan das Wissenschaftsjahr 2008 als Jahr der Mathematik ausgerufen. Im Zentrum sollen sowohl die spezifischen Arbeitsweisen dieser Wissenschaft wie beispielsweise das Strukturieren und Abstrahieren stehen. Es wird aber auch um die vielfältigen Anwendungsgebiete der Mathematik gehen, die bis in modernste Hightech-Produkte zu finden sind.

 

Hier können Sie die gesamte Pressemitteilung herunterladen